Der Aufbau eines Elektromotors - Teil 1

11. März 2022


DIE HERSTELLUNG EINES STATORS

Bei den von uns gefertigten Elektromotoren in Dettingen unter Teck, gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen. Durch die hohe Fertigungstiefe ist man in der Lage auf kundenspezifische Wünsche sofort einzugehen und diese umzusetzen.

Eines der Hauptkomponenten ist der Stator. Am Beispiel eines Drehstrommotors ist dies der „nicht rotierende Teil“ – deshalb auch Stator genannt.

weiterlesen

Ein Stator besteht aus einem Blechpaket und der Drehstromwicklung, die das Drehfeld erzeugt.

In der hauseigenen Stanzerei von Dietz-motoren werden vorgecoilte Dynamobleche entsprechend interner Berechnungen und Geometrien gestanzt.

Mittels Stahlbänder und der sogenannten Paketierung werden die einzelnen Bleche in ihrer vorgesehenen Position für die weiteren Arbeitsschritte im Fertigungsprozess fixiert.

Um die spätere Wicklung gegenüber dem Dynamoblech zu isolieren und Kurzschlüsse zu vermeiden, bekommt jede Stator-Nut ein Isolationsstoffpapier eingelegt. Dies wird, soweit möglich, mittels Maschinen erledigt.

So vorbereitet gelangt das Bauteil „Stator“ in die Wickelei zum Einbringen der Kupferlackdrähte, usw.

Entdecken Sie eine Vielzahl an Lösungsansätzen. Wir schöpfen aus der jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich verschiedenster Be- und Entlüftungslösungen sowie Antriebstechniken.

Auf unserer Homepage finden Sie alle Informationen über die verschiedenen Elektromotoren, passend zu Ihrem Maschinenkonzept. Sie können sich auch direkt mit einem unserer Mitarbeiter/innen in Verbindung setzten. Mit uns sind Sie immer auf der richtigen Seite - denn Innovation und Dynamik sind über all die Jahre wichtige Kennzeichen für uns.